In der Nacht der Liebe

 

Auch in einer Nacht der Liebe vor dem Tag,

weißt du und ich noch nicht, was werden wird.

 

Wo unsere Seelen sind so süß berührt,

in dieser klaren, blauen Nacht.

Gefühle werden aufgelöst vom Rot der Morgensonne

die im grünen See versinkt.

 

Die Kirchturmglocken rufen dir ein Willkommen,

sacht deine Wange sich an die meine schmiegt.

Die Angst will Abschied nehmen,

ich träume mich mit dir hinaus auf See,

bevor der Abschied kommt und nimmt dein Herz von mir.

 

Still und vergessen stehst du da,

küsst mir das Salz der Tränen fort,

Nur ein paar Gedanken bleiben wie geschenkte Blumen,

deren Zeit des Welkens noch nicht gekommen sind.

 

Vergrabe mein Gesicht in meinen Händen,

atme tief den Duft der Vergangenheit ein ,

an solch einem Vorabend der Liebe.

Hoffnung und Angst wird immer bleiben.

 

 

( C )Ulrich Häusler


Blicke

 

Meinen Blick an deinem haltend,

fühlt die Wärme deiner Jugend

ohne jede Gier .

 

Millionen Blicke tauschte ich,

doch keiner war wie dieses Licht in deinen Augen.

 

Dein Blick in meine Seele eingetaucht,

flüstert mir die Zukunft leise im mein Ohr,

kennst du das Gespenst der Hoffnungslosigkeit.

 

Will überleben meinen Schmerz,

die weißen Tauben zeigen mir ein Bild,

verhüllt in heißen Tränen,

such ich nach einem Blick von dir.

 

( C ) Ulrich Häusler

 

 


Der Muse Sanftheit

 

Das Geflüster des Windes,

weh dir die Liebe in dein Herz,

der Muse Sanftheit ,

glühend warm,

umspielt den Augenblick des Glückes.

 

Der schimmernde  Schatten des Mondes,

wirft  Hoffnung auf deine Seele

der Muse Zärtlichkeit,

empfindlich jung,

umspielt den Augenblick des Glückes.

  

Der Sonne Hitzeglut,

brennt  Leidenschaft in deinen Körper,

der Muse Lust,

Pfirsich - weicher Haut,

umspielt den Augenblick des Glückes.

 

( C ) Ulrich Häusler


Kinderträume

 

Ich wollt,ich wär ein Kind,

weil Kinderträume anders sind.

 

Einst hatte ich einen Traum :

ich saß auf einem Baum

am Horizont der Mond versinkt,

mit dir ein schöner Tag beginnt.

 

Er leuchtet hell so wie dein Haar,

wie deine Augen sternenklar

es wird für mich ein Wunder wahr,

sie finden meinen Blick.

 

Ich hab von dir geträumt .

 

Nun bist du da

und doch so fern…

 

Dem Mond ein wenig näher

 

( C ) Ulrich Häusler


 Du Schöne

 

Du Schönste aller Schönen,

Dein Haar, wie dunkelroter Mohn,

im Sonnenlicht sich bricht.

 

Deiner Augen sanftes Licht,

Venus,von goldener Zartheit angehaucht,

die mir ein Lächeln schenkt.

 

Sternenglanz,

deines stillen Blickes

legt sich wie Tau auf meine Seele,

Schmetterlinge laben sich am kühlen Nass.

 

Blütenduft durchflutet deine Nähe,

Honigsüß,

wie junge Birken

fühl ich Dich.

 

Gefühle voller Lebensgier und Poesie,

geben mir die Nacht zurück,

Illusionen bleiben,du bist da – ein neuer  Tag beginnt.

 

( C ) Ulrich Häusler


Tod und Liebe sind verwandt

 

Wenn die Welt auseinander fällt

und der Mensch  sich dem 

entgegen stellt,

ist die Liebe 

eine Kraft die so viele  Wege schafft.

 

Meine Liebe ist entbrannt,

als ich die Gefahr erkannt.

 

Du warst da bei Tag und Nacht 

hab an Liebe nicht gedacht.

 

Angst und Liebe verbünden sich,

werden zu einer Kraft,

die eine neue Liebe schafft.

Tod und Liebe sind verwandt,

durch dich hab ich das  jetzt erkannt .

 

( c ) Ulrich Häusler


Erlaubt

 

Wie viel Liebe ist erlaubt,

gesehen,

geredet,

berührt und gefühlt .

 

Wie viel Angst ist erlaubt,

gesehen,

geredet,

berührt und gefühlt .

 

 

Wie viel Zärtlichkeit ist erlaubt,

wenn Angst und Hoffnung

sich begegnen .

 

( C ) Ulrich Häusler


 

Sonnenschwerter

 

Dein Tag ruht aus,

in süße Träumen eingehüllt ersehnst du dir

Dein Glück zurück.

 

Durch den dunklen Schleier der Vergangenheit

suchst du das liebe Wort,

wo Wut und Hass entschweben.

 

Willst der sanften Güte bahnen einen Weg,

gen Himmel,

wo Sonnenschwerter die dunklen Wolken teilen.

 

Wisch deine Tränen fort,

durch die grauen Wolken kehrt dein Glück zurück,

wie ein Sonnenstrahl, der den jungen Morgen küsst .

 

( c ) Ulrich Häusler


Phänomen

 

Du wunderbares Phänomen

Durch deiner Seele Frohsinn,

reichst du mir die Hand,

deine Liebe ist für mich

ein wunderbares Phänomen.

Deine sinnlich - geistig Liebe,

deiner Schönheit , Aphrodite gleich,

 

der Lotusblüte Sinnlichkeit.... so bist du.

 

                                                                                                                                                                                                              ( c ) Ulrich Häusler  



Zur Facebook - Seite

Klick zur Website