Hommage an die Jugend


Hommage an die Jugend

 

Deiner Jugend Schönheit,

so rein und klar wie Morgentau.

Deiner Augen Glanz verbirgt die Tiefen

Deiner Wünsche.

 

Dein weiches Haar gebunden,       

wie einst  die Schöne aus dem Orient,

spricht aus,   

was du nicht sagen kannst.

 

Dein  Mund verspricht die Wahrheit ,

umspielt von weichen Zügen,

der roten Lippen Sanftheit,

ist des „alten Poeten“  Traurigkeit.

 

Dein zarter Hals wie Samt und Seide, 

geschmückt mit kaltem Stein,

er wird in Zeit und Raum,

mit Wärme sich umgeben.

 

Deiner Jugend Hitze  Glut,

stirbt nie in dir,

das Beben des Vulkans,

kommt aus der Tiefe deiner Seele....

 

Deines Glückes Kraft liegt dir zu Füßen,

gehst stetig Richtung Mensch,

wirst finden was du suchst,

die Zeit ist dein bester Freund.

Erste Begegnung 

Seit mir dein Blick so heimlich lachte

in meinem Herz so tief,

wurd mir so wundersam,

als ob ein Engel wurd geboren.

 

Durch meine Adern floss ein warmer Strom,

dein erhabenes Gemüt hatte mich berührt,

unsagbare Wonne war in mir

mein Herz machte Freudensprünge.

 

Wenn du die Stimme hoheitsvoll erhebst,

ist jedes Wort wie Gold,

bei jedem Laut wurd mir bewusst

mit dir kam „ein“ Gefühl zurück.

Deine Worte streicheln mich,

doch scheint es sehr gefährlich dir nah sein,

denn ein Blick in deine Augen zeigt

mir Sterne aus Feuer.

 

Ich möchte mit dir fliegen,

auf dem Hochseil tanzen,

doch hab ich Angst vor deiner Welt,

die so bunt ist wie ein Zirkus.

Komm in meinen Schlaf

Ich werde dir begegnen,

heiß errötend,

stark erregt,

sehe ich ein strahlend Licht

in deinen Augen.

 

Geh nicht fort,

will deine Augen glühen sehen,

komm in meinen Schlaf, 

den du bewachst,

kann ohne dich nicht ruh`n

Wie viel Duft von Liebe liegt auf meiner Seele, 

ich atme schwer,

wenn ich denk ,wie liebt' ich dich , 

nicht nur die Nacht ist von dir erfüllt .

 

Dein Bild im Morgenlicht mit mir allein, 

die Sonne lacht mir in mein Herz hinein, 

bisher sah ich die Sonne nicht, 

erblindet war mein Herz

Unheilbar

Meine Liebe zu dir bleibt eine Sehnsucht,

bin so sehr von ihr befallen,

das es nach einer Heilung verlangt,

doch ist es ein Leid,

bei dem ich nicht nach Gesundung strebe,

weil Liebe eh unheilbar ist.

Nur ein Traum ?

 

Unter weißen Wolken mit dir träumen, 

vom grünen Moos sanft gebettet, 

umspielt der Wind dein Haar.

 

Warme Sonnenstrahlen flüstern dir ins Ohr, 

selbst mein Schweigen kannst du hören,

zeitvergessen,

heiße Küsse,

bringen uns zum Glühen.

 

Einst unsere Seelen wild und scheu,

ruhen in uns und unserer Liebe,

fühlen Seeligkeit und Glück,

da wir vereinigt.

 

Unsere Seelen spannen ihre Flügel aus

heben ab, 

dem Himmel der Liebe entgegen.

Hass

Bunte welke Blätter fallen mir ins Herz,

als würde der Himmel seine Gärten öffnen.

 

Im Garten deiner Seele blüht der Hass,

dann du bist fort gegangen.

 

Deine Kindheit war gebettet auf grünes, weiches Moos,

du selbst hast Beton darauf gegossen.

Du holde Schöne

Du Blüte wunderschön, 

Orchideen gleich,

in Schönheit aufgegangen,

lässt du meine Seele leuchten.

 

Du holde Schöne aus dem Nichts geboren, 

bescherst mir inniges Vergnügen,

zwei Seelen ein Gefühl,

meine stolze Freiheit leg ich dir zu Füßen.

 

Schönste, willst du unberührt verblühn,

tausendfach bin ich beseelt von dir,

hab` dich gesucht,

hab` dich gefunden,

ich lebe nur für dich.

Du bist ein bunter Schmetterling

deine Seele die ewige Sehnsucht wie Nektar trinkt 

hat heute ihren Tag 

schwebe in die Welt hinaus.

 

Am Vorabend erfüllter Sehnsucht 

wo du den Duft des Lebens riechst

hörst du von fern dein Glück,

das dir das Lied der Liebe singt.

 

Jeder Alltag wird ein Sonntag sein

fliegst deinem Glück entgegen

bleibst unerschöpft und ewig jung

verlangend, glühend immer weiter

auf deiner Lebensleiter.

Du Liebstes aller Wesen,

lässt deine Seele leuchten,

möchte mit dir die Träume leben,

wie eine Wildrose,

blühst du in meinem Herzen.

 

Du Liebste mir auf Erden,

du sanfte Rosenblüte, 

dein Duft von prallem Leben,

gibst meiner Sehnsucht Nahrung,

will leben nur mit dir.

 

Du Liebstes mir im Leben,

du süße Königin,

habe dich erwählt,

aus tausend von Sternen,

bin eingehüllt in deine Liebe.

Einsamkeit,

bist  Du bereit ...                                                                                                                          ich werde Dich  verlassen.


Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner
Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner

   

 

 

 

Ein großer Teil der hier gezeigten Bilder sind Produkte die in der Künstlerkolonie von Les MontmARTrois en Europe in Mijas - Pueblo entstanden sind. Die Texte sind ausschließlich von Ulrich Häusler - dem Gründer von Les MontmARTrois en Europe & IVQS Schauspiel - Premium