Du wunderbares Phänomen

 

Durch deiner Seele Frohsinn,

reichst du mir die Hand,

deine Liebe ist für mich

ein wunderbares Phänomen.

 

Deine sinnlich - geistig Liebe,

deiner Schönheit ,                                                                                                                                                                                                                                                                           Aphrodite gleich,

der Lotusblüte Sinnlichkeit.... so bist du.

Habe die Knebel der Vernunft

Abgestreift,

Blüten der Hoffnung tragen Früchte.

Freudentränen regnen mir ins Herz,

du bist da,

ich lebe einen Traum.

Blüten der Hoffnung

 

Ich bin in Sehnsucht eingehüllt

kann nicht vergessen

deines Blickes Spiel.

Liebe zu Berlin

 

Der Tag,

der in meinem Herzen wohnt,

jede Stunde mit ihm hat sich gelohnt,

Herzenswärme,

Seelenkraft,

Seelenheil,

es gibt für mich kein Gegenteil.

 

Diese Stadt hat mir gezeigt,

wohin sich meine Seele neigt,

Angst verloren,

neue Kraft,

neue Ziele

Leidenschaft

Liebe zu Abbesses

 

Dein zaghafter Blick aufs blasse Rot von Saint Jean,

hörst deinen leises Atem, 

es bebt in deiner Brust.

 

Dein gierig Hunger nach Geborgenheit,

in dieser wundervollen Märchenwelt, 

wird er gestillt.

 

Aufgewacht vom Liebeszauber dieser Stadt, 

tauchst du ein ins neue Leben.

Jeden Augenblick gespannt,

deinem farbenfrohen Blicken nichts entgeht,

hier breitet deine Seele ihre Flügel aus.

 

So lieblich Café – duftend, 

flanierend zu Coquelicot. 

Am Himmel dieser Rue,

Freuden - tanzend - dein Schutzengel von Abbesses,

schaut zu dir herab.

 

Sanft füllt der Cafe´ Duft den Ort der Ruhe

und Geborgenheit.

Bist nicht allein mit dir,

schon sind sie da, 

die Erinnerungen an Ma und Pa.

Am Karussell

 

noch einen Atemzug, 

ein süßer Duft liegt in der Luft 

hoffnungsschwanger schweift dein Blick,

empor zum heilig Herz.

 

Sinnlichkeit und Anmut,

der Himmel öffnet seine Pforten nur für dich,

tritt ein ins Land von Wunsch und Wirklichkeit,

spürst ungestümes Glück in dir.

 

Ein Karussell geschwind im Kreis sich dreht,

der Lenz umweht dein weiches Haar,

ein Schmetterling als Bote,

sendet einen süßen Gruß an dich.

 

All dem Zauber hingegeben,

klingt eine zarte Melodie ans Ohr,

süße Augenweide zaubert dir ein Paradies,

berauschen deine Sinne.

 

Es singt der Frühling deine Sorgen fort,

angeweht von deinem Lächeln,

erblick ich deine Liebe ...... (für Paris)

Herausforderung

 

Lebenskrisen gibt es in Wirklichkeit

nicht.

 

Was wir Krise nennen,

ist die Herausforderung,

die Wirklichkeit zu verändern.

 

Es ist so einfach,

verändern wir uns,

verändern wir die Wirklichkeit.

Die Kirchturmglocken rufen dir ein Willkommen,

sacht deine  Wange sich an die meine schmiegt,

die Angst will  Abschied nehmen,

ich träume mich mit dir hinaus auf See,

bevor der Abschied kommt und nimmt dein Herz von mir. 

Still und vergessen stehst du da, 

küsst mir das Salz der Tränen fort,                                                                                     ein paar Gedanken bleiben wie geschenkte Blumen,

deren Zeit des Welkens noch nicht gekommen sind.

 

Vergrabe mein Gesicht in meinen Händen, 

atme tief den Duft der Vergangenheit ein,

an solch einem Vorabend der Liebe.………

Auch in einer Nacht der Liebe vor dem Tag,

weißt du und ich noch nicht,                                                                                              was werden wird,

wo unsere Seelen sind so süß berührt,

in dieser klaren, blauen Nacht,

Gefühle werden aufgelöst vom Glutrot der Morgensonne

die im grünen See versinkt.

Du

 

Du bist pures Glück in meinem Herzen,

Du bist ein Sommer ohne Ende,

Du bist warmer Regen auf der Haut,

Du bist Liebe, 

die ich nie gelebt 

Du bist Du

Herrlich

Oh, wie herrlich anzuschauen,

das Lächeln deines Bildes,

in dem die Augen leuchten,

wie der Sterne schimmernder Glanz.

 

Oh wie herrlich fern – zu - fühlen,

deiner Nähe Ewigkeit.

Seh´ deines Blickes Feuer in mir leuchten

und freue mich des Lebens.

Die Liebe lehrt uns

 

Die Liebe lehrt uns im Dunkeln sehen,

sie lehrt uns neuen Mut,

sie zeigt uns einen neuen Weg, 

denn Liebe lässt uns Liebe üben.

 

Sie gibt euch Wärme,

lässt euch das Leben neu erleben, 

ist oft wie wildes Feuer,

erwärmt auch eure Herzen.

Liebe zu Montmartre

 

Montmartre - Mond

wir auf dem Hügel,

dem Himmel etwas näher,

will einfangen den Mond für dich,

steh im stummen Dialog mit ihm.

 

Sein schimmernd, leuchtend Schweigen,

wirft sanfte Schatten in dein Haar,

der liebevolle Mond, legt seinen Schleier über dich.

Samtblauer Himmel,

lässt deine Träume nicht verwelken,

zartes Mondlicht haucht ihnen Leben ein.

 

Montmartre – Mond träumt sanft,

schon greifbar ,

erklimmt er deine Nähe,

Stufe für Stufe........in den herrlichen Tag

Liebe zur Pont Neuf 

 

Gedanken verloren,

die Zeit steht still,

in  jedem Augenblick befreites Leben leben.

 

Das seichte  Grün der Seine,

will sich in deine Seele schleichen,

in sanften Wellen bricht  sich Pont Neuf.

 

Ein Nebelschleier liegt noch auf dem Fluss,

die goldene  Morgensonne schiebt sich in den Tag,

ein Boot im Bogen.

 

Wogen der Sehnsucht schlagen an Pont Neuf. 

Im Glanz deiner Augen spiegelt sich die Frage,

wann sehe ich dich wieder,

tiefe Sehnsucht nach Pont Neuf

streift dein liebend Herz.

Schau dir unsere Liebe an,

obwohl unsere Hände sich nie berührt,

unsere Lippen nie wie Feuer brannten.

 

Aus unseren Worten die Sehnsucht spricht,

wie von einem Hauch berührt,

haben sich unsere Seelen vermählt.

 

Wir haben uns verschenkt,

für Gefühle gibt es keine Formel,

es ist die zauberhafte Kraft der Liebe.

 

Wunschlose Glückseeligkeit,

die bis in unsere Herzen glänzt,

all unsere Wünsche sind gewünscht.

Sanft auf Rosen gebettet 

in meinen Träumen liebend deine Hand haltend,

aus den Dornen befreit. 

 

Nicht immer verstehend,

ist mir deine Welt so fremd,

doch im Hier und Jetzt will ich in Liebe mit dir leben.

 

Von Neugier erfasst suche ich nach Wahrheit und Vertrauen,

meine Liebe zu dir wird die Schmerzen ertragen,

auch wenn die Wahrheit oft sehr weh tut.

 

Ich fürchte die Wahrheit nicht,

da unsere Liebe stark ist wie nie,

der Schlüssel unseres Glückes heißt „Vertrauen“.

Es war die Liebe,                                                                                                                         die  mich streifte,

wie sanfter Wind

umspielt vom Duft der Jugend.

  

Wie aus dem Dunkel,

ein heiterer Blitz durchzuckte meinen Leib,

vom Licht der blauen Nacht getragen,

zieht es mich zu dir.

 

Wie Harmonien aus Sehnsucht

spielt die Liebe ihr süßes Lied in mir,

mir stockt mein Blut

in meinen Adern,

wenn ich nur denk an dich.

 

In dieser geheimnisvollen Nacht,

kann ich nicht der Welt und dir entrinnen,

bist mehr als diese Welt für mich,

mein Himmelsreich & Meer

Mein Reichtum an Gefühlen

werden getragen durch die Stunden

mit Dir.....

 

jede Sekunde macht mich reicher.


Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner
Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner

   

 

 

 

Ein großer Teil der hier gezeigten Bilder sind Produkte die in der Künstlerkolonie von Les MontmARTrois en Europe in Mijas - Pueblo entstanden sind. Die Texte sind ausschließlich von Ulrich Häusler - dem Gründer von Les MontmARTrois en Europe & IVQS Schauspiel - Premium