Tanz der Sinne

 

Du hast so gern getanzt,

dein Leben ist ein Opernball,

Musik dein Paradies.

 

Dein liebend Herz gibt dir den Takt,

du bist niemals allein.

 

Die Wolken tanzen Walzer,

der Wind schweigt zur Musik,

der Mond sieht ihnen freundlich zu

du bist ihm heut so nah.

 

Musik berührt die Dunkelheit,

in deiner sanften Augenglanz,

sehe ich die Sterne tanzen.

 

Du Elfe aller Elfen gleich,

bist ein einzig Tanz der Sinne.

 

Du bist  geküsste Sinnlichkeit,

im Tanz mit dir allein ,

nur roter Samt die Hüften ziert.

 

Bist  ein Vulkan der Leidenschaft ,

wünsch mir  nur ein einzig Tanz mit dir …….

 

Du bist wie wildes Feuer.

In deinen Träumen will ich sein,

im Scheine des Mondes,

der dein goldenes Haar leuchten lässt,

will ich das Lied der Liebe für dich singen.

 

Du berührst so viele meiner Träume,

Will mit dir den Liebeshauch des Anfangs spüren, 

irgend etwas in mir wird gerade so lebendig,

dir nah zu sein ist wie im Paradies.

 

Wenn unsere Liebe noch nicht greifbar ist

spür ich doch in meiner Seele eine Hoffnung

die so prachtvoll ist wie ein Strauss von 

roten Rosen.

Frühlingsgefühle

 

Leicht und warm erblickt 

der Frühling diese Welt.

Hat die wunderbare Aufgabe uns mit Duft und 

Schönheit zu verwöhnen.

 

Die Seelen mit Liebe zu bedenken, 

unseren Lippen wird er ein Lachen schenken.

Ein Lachen von dir soll der Frühlingsbote

des Herzens für mich sein.

 

Leise flüstern deine Lippen mit ein süßes Wort 

zart schlägt dein Herz im Takt der Zeitlosigkeit.

Pfirsichduft auf deiner Haut, 

so strahlend schön bist du, 

schenk ich dir tausend Himmelsküsse.

Wachsende Freundschaft 

 

Höre mich , sehe mich, verstehe mich, 

bin ein Freund der dir den Spiegel hält, 

Freundschaft groß und himmelsklar, 

bin ich doch eine Seele, 

die innig liebt,

auch innig Freundschaft geben kann.

 

Mir blühte wahres Glück, 

auf dem Pfade unserer Freundschaft, 

auch deine Schwächen sind geliebt, 

weil du bist so wie du bist, 

bist du niemals mehr allein.

 

Ein Herz, das mit dir weint und lacht, 

das sanft sich an dein Herzlein schmiegt,

im Glück ist dies mein größtes Glück,

Wolf und Wölfin - stark und dauernd 

für die Ewigkeit.

Du allein machst Nähe

 

Vergangenheit und seine Narben, 

sie sind mir so nah, 

weiß kaum sie zu besiegen, 

einst eine enge Welt und weiter Raum,

blieb mir nur mein Stolz.

 

Nun bist du da,

wunschlose Glückseligkeit,

es fließt warmes Blut in meinen Adern,

durch deine Nähe,

warum wird mir so heiß.

 

Jeder Tag ein Feiertag, 

Unsterblichkeit hüllt mich ein,

Du bist da, 

Fühle Nähe - ich bei dir,

du bei mir, 

durch dich ist keine Angst in mir.

Traum oder dein Glück kehrt zurück

 

Dein Tag ruht aus, 

in süße Träumen eingehüllt ersehnst du dir 

Dein Glück zurück.

 

Durch den dunklen Schleier der Vergangenheit 

suchst du das liebe Wort, 

wo Wut und Hass entschweben.

 

Willst der sanften Güte bahnen einen Weg, 

gen Himmel, 

wo Sonnenschwerter die dunklen Wolken teilen.

Wisch deine Tränen fort. 

 

Durch die grauen Wolken kehrt dein Glück zurück, 

wie ein Sonnenstrahl, der den jungen Morgen wärmt. 

Atemlos 

 

Atemlos, wenn ich in deine Augen schau 

es glüht mein Herz, 

wenn unsere Hände sich sanft berühren, 

wie vom Zufall ausgedacht 

wortlos – suchen sie die Liebe.

 

Alter Mann, blonder Schönheit zugetan 

von Angesicht zu Angesicht, 

haucht sie ihm ein neues Leben ein, 

er fühlt den Tanz der Sinnlichkeit .

 

Eine handvoll Hoffnung, 

nur eine handvoll Glück, 

Erinnerung an vergangene Gefühle,

doch ein Schleier senkt sich auf beider Seele nieder.

 

Alter Mann einst stolzer Schwan, 

nur Illusionen bleiben, 

im Morgenrot versinken seine Sterne, 

nur in seinen Träumen dämmert noch ein Bild von ihr.

 

Taucht traurig ein in das, was wirklich ist......

Du bist lieb, so zart und sonnig,

bei einem Blick in deine Augen, 

ist mir als würde meine 

Seele ewig` Sehnsucht trinken. 

 

Ich grüße dich, du zarte, sanfte, schöne Frau, 

einem Engel gleich sehe ich dein Bild vor mir nun alle Zeit, 

hast mich gefangen und Lebensglut entfacht, 

doch unbeglückt muss ich durchs Leben gehen

Im Garten der Sehnsucht

 

Dein Duft führt mich in den Garten der Sehnsucht, 

ich suche nach einer Antwort, 

nach einem süßen Wesen das mir die Liebe erklärt.

Im Blumenland der Glückseeligkeit, 

find ich nur sterbende Worte, 

die es mir nicht sagen.

 

Habe ich nur einen Gast im Herzen, 

Vernunft will Liebe sterben lassen, 

bevor sie Raum und Zeit erhält.

 

Mein brennend Herz, 

Liebesschmerz, 

schmücke meine Seele mit der schönsten Blumen der Welt, 

und warte auf dich, 

Du, die mir die Liebe erklärt.

Ein Freund ist ein Mensch, der dein Lachen zwar hört ,aber fühlt  das deine Seele überläuft mit  Tränen  .


Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner
Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner

   

 

 

 

Ein großer Teil der hier gezeigten Bilder sind Produkte die in der Künstlerkolonie von Les MontmARTrois en Europe in Mijas - Pueblo entstanden sind. Die Texte sind ausschließlich von Ulrich Häusler - dem Gründer von Les MontmARTrois en Europe & IVQS Schauspiel - Premium