Vita von Ulrich Häusler

Zur Website von  Gilberto
Gilberto Giardini

Ich bin der Gründer einer europa - weit agierenden Künstlervereinigung namens " Les Montmartrois en Europe "

 

Mitgliedschaften : Art but fair - Bühnengenossenschaft - Künstlersozialwerk - Theater im Rathaus - Ensemble 21 ( Wien - Ehrenmitglied ) Theaterschiff Hamburg - Kunstverein Art Baden - Baden e.V. ( Ehrenmitglied )

 

Les Montmartrois en Europe Hauptsitz

10781 Berlin – Eisenacherstr. 101 

1010 Wien – Josephplatz 6 

 

Mein Mobil : 00491705522847

Mail : ulrichhaeusler@gmail.com 

www.lesmontmartroiseneurope.eu/

www.montmartrois-berlin.de/

www.schauspielpremium.eu/

 

Motto :“Künstler helfen Künstlern“

 

Das ist unser Leitbild

Die Kunst lebt von der Seele, die sie schafft. Aber eben auch davon, gesehen zu werden. Und dafür braucht es Öffentlichkeit.

„Les Montmartrois en Europa “ als Treffpunkt für deutschsprachige europäische Künstlerinnen und Künstler vereint ein großes Potential an vielfältigen Kunstrichtungen – und damit ebenso vielfältigen Möglichkeiten zur Öffentlichkeit. Hier trifft das Instrument seine Stimme, der Tanz findet die Ewigkeit in der Malerei, das Wort einen Körper im Schauspiel und die Keramik einen Platz zwischen Mimen, Musik und Architektur.

Um diesem ersten Schritt nach außen weitere folgen zu lassen, strebt „Les Montmartrois en Europa “ eine enge, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Veranstaltern und Veranstaltungsorten aus dem Event- und Gastronomiebereich an. Für die Künstlerinnen und Künstler eröffnet sich damit Raum, an dem sie öffentlich wahrgenommen werden, die Partnerinnen und Partner werden mit einem großen Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen belohnt.

So fungiert „Les Montmartrois Europa“ auf mehreren Ebenen als Vermittler von Kunst. Und die Kunst als Vermittlerin ihrer selbst – an jeden, „dem es sich mitteilt“.

Text Eva Bali 

 

Freiheit in der Kunst

Die Freiheit in der Kunst soll verwirklicht werden durch unsere Befreiung von der Ausbeutung in der Kunst.Dazu ist die Grundvoraussetzung die Freiheit unseres Geistes und eine individuellen Verwirklichung.Es gibt bei Les Montmartrois en Europe keine Klassenunterschiede alle Mitglieder sind gleich.

Wir wollen Sicherheit, Vertrauen, Fürsorge, Mitverantwortung und der Verständigung mit und untereinander verwirklichen.Wir setzen uns ein für fairen Umgang und eine faire Bezahlung unserer Mitglieder.

Toleranz wird bei uns gelebt durch aktives Zuhören und Verständnis anderer Meinungen.

Die Großfamilie wird gelebt durch Sicherheit, Vertrauen, Fürsorge, Mitverantwortung und der Verständigung mit und untereinander.Das Ziel von Les Montmartrois en Europe liegt darin, diese Grundsätze im Alltag zu leben, um so das menschlich Gute in der Welt zu verbreiten .

Text Ulrich Häusler

 

Meine Liebe zur Kunst 

Schon an meiner großen Liebe zur Kunst und den Künstlern lässt sich die Berufung meines Lebens ermessen.

Ich musste mich irgendwann entscheiden und die Sinnhaftigkeit für mich erkennen der Kunst dienen zu wollen,um diese dann zu meinem Lebensinhalt zu machen.

Es sind die wunderbaren Erlebnisse und Begegnungen in den vielen Jahren meiner Arbeit mit Künstlern.Manchmal ein einziger Augenblick der meinem Leben den Sinn gegeben hat .

Denn wer um einen Sinn seines Lebens weiß, dem verhilft dieses Bewußtsein doch auch dazu all seine Schwierigkeiten zu überwinden.

Dieses Bewusstsein nutze ich dazu im Bereich der Kunst & Künstlern Hilfestellung in vielen Bereichen zu geben.

Oft zweifeln die Künstler an sich selbst und ihrer Kunst.Stellen alles in Frage. Sie suchen nach dem Sinn.

Ist dieser Sinn erkannt dann ist der/die KünstlerIn glücklicher – andererseits ist er/sie dann auch leidensfähiger.

V.E. Frankle sagte schon :” menschliches Verhalten wird nicht von Bedingungen diktiert, die der Mensch antrifft, sondern von Entscheidungen, die er selber trifft”.

Somit möchte ich sagen ” meine Entscheidung war eine gute Entscheidung und hat mir ein Leben geschenkt wie es nicht schöner sein könnte.

Text Ulrich Häusler

 

Über den Gründer

Ulrich Häusler, der Gründervater von „Les Montmartrois en Europa“ wurde mit dieser kleinen Lücke zwischen Ende und Anfang im Jahr 2005 konfrontiert, als er einen Lebensabschnitt beendete und in Paris vor einem neuen, unbekannten Anfang stand. Seiner französischen Wahlheimat haftete trotz (oder gerade wegen) ihres pulsierenden Reichtums an Kulturen und Möglichkeiten auch die gewisse Verlorenheit in der Fremde an – und so suchte Ulrich Häusler zunächst einfach nur nach Begleitern.

Seine Liebe zur Kunst war da nur ein verbindendes Element. Ein anderes war die deutsche Sprache. Auf Basis dieser Gemeinsamkeiten bildete sich die Pariser „Montmartre-Runde“ – ein Treffpunkt für internationale, deutschsprachige Künstlerinnen und Künstler und kulturinteressierte Menschen –, die sich bis heute zu einer starken Gruppe entwickelt hat und sich vor allem durch ihren familiären Zusammenhalt auszeichnet.

Es war dieses Gefühl von Geborgenheit und von Verstandenwerden durch Gleichgesinnte, das Ulrich Häusler so nachhaltig beeindruckte, dass er genau diesen familiären Ansatz mit zurück nach Deutschland nahm, um 2010 in Berlin fortzuführen, was in Paris so vielversprechend begonnen hat.

Denn „Les Montmartrois en Europa “ wird von einem besonderen Leitgedanken getragen: Künstler helfen Künstlern. Man hilft sich – so, wie es im besten Fall in einer Familie sein sollte.

Und auch wenn sie eigentlich noch in den Kinderschuhen steckt, geht die Vision einer Familie bereits mit voller Kraft ihren Weg: In Berlin und 11 anderen Städten Europas haben sich ein Treffpunkte für Künstlerinnen und Künstler aller denkbaren Sparten etabliert, ein Ort, an dem man sich hilft, unterstützt, versteht – aber auch kritisiert und reibt, an dem gemeinsame Events geplant und umgesetzt werden, ein Ort, der sich seinen Platz im Fundament der Berliner Kunstszene schafft und diese stützt, fördert und von und mit ihr lernt. Ein familiärer Ort, an dem das Sterben genauso seinen Platz hat wie das Auferstehen.

Gefragt nach seiner Motivation hinter diesem Engagement für Berliner Künstlerinnen und Künstler, überlegt Ulrich Häusler nur einen Wimpernschlag lang. „Vielleicht wäre ich selbst gern ein großer Künstler geworden“, sagt er dann. Und wenn man ganz genau hinsieht, dann ist allein das Gebären einer solchen Vision schon ein Akt der Kunst und damit ein „Verknüpfen“ mit der Welt – und mit ihrem Streben nach Unsterblichkeit.

Text Eva Bali nach einem Interview mit Ulrich Häusler erstellt

 

Links zu weiteren Website von Les MontmARTrois en Europe :

https://www.lesmontmartroisdeberlin.eu/

http://www.visionenleben.com/

https://vimeo.com/lmekuenstlerkolonie

http://www.lesmontmartroiseneurope.eu/

 

 

 

 

Ulrich Häusler fördert Künstler ausgehend  von seiner Künstlervereinigung im europäischen,deutschsprachigen Raum. Er  schart („Freiheit ist Gefühlssache“) seit Dezember 2006 internationale deutschsprachige Kreative und Kulturinteressierte aus ganz Europa um sich. Seine Intention: Art und Business zusammen zu bringen und dabei ganz nonchalant über Kunst und die Welt zu philosophieren. Im Fokus stehen dabei naturgemäß das Leben und die Kunst im deutschsprachigen,europäischen Raum. Häusler und seine Mitglieder planen und veranstalten Events in 10 europäischen Städten  Paris - Berlin – Vienne –  Zurich - Hambourg – Munich – Cologne –  Leipzig  - Sarrebruck – Baden – Baden

 

ohne dabei eigene kommerziellen Zwecke zu verfolgen. Homme de Lettres mit Visionen Zwischen Basilika und Weinberg, Pathé-Studios, Filmhochschule La Fémis und Cimètiere de Montmartre ist der Boden immer noch fruchtbar für künstlerisches Schaffen und war der Grundstein für : Paris - Berlin – Vienne –  Zurich - Hambourg – Munich – Cologne –  Leipzig  - Sarrebruck – Baden – Baden

 

 Vielleicht spiegelt sich in dieser Topografie auch Ulrich Häuslers Seele wider. Montmartre – ein wahrhaft geschichtsträchtiger Ort, der Assoziationen an die Pariser Kommune, das Moulin Rouge, Heinrich Heine und Eric Satie weckt. Als Lyriker schreibt er ausschließlich Texte mit dieser therapeutischer Absicht: Die Betroffenheit des Lesers solle Prozesse in Gang setzen wie das Reflektieren des Lebens und die Rolle des eigenen Verhaltens. Ulrich Häusler ist

hauptberuflich Unternehmer und  geschäftsführender Gesellschafter einer GmbH in Lübeck mit 180 Mitarbeitern. Seit 2015 hat er die Führung der GmbH in jüngere Hände gelegt, um sich mehr um seine anderen Projekte zu kümmern.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      So vielfältig wie seine beruflichen Aktivitäten sind auch seine Leidenschaften:

Motorradfahren, Cabriolets, Saxophon spielen und Theater.Seine " Les Montmartrois en Europe  Kontakte " umfassen ca. 25 Mio Menschen aus ART & Business. Ein kleiner harter Kern davon gehört zu den 10  Städtegruppen die sich im deutschsprachigen europäischen Raum etabliert haben .

 Les Montmartrois en Europe hat seinen Platz im europäischen Kulturleben gefunden und Kontakte zu verwandten Kreisen in Europa etabliert. Der Kunstförderer hat  die „Les Montmartrois en Europe – Künstlerkolonie in Andalusien “ für bildende und darstellende Künstler ins Leben gerufen. Es folgt keinem Vorbild wie der Villa Massimo in Rom, sondern knüpft an seine Vorstellung von „Kultur-Patenschaft“ an. 

 


Les Montmartois en Europe

Ulrich Häusler mit der Juniorvertreterin der Künstlervereinigung " Les MontmARTrois en Europe klick aufs Bild zu ihrer Website
Ulrich Häusler mit der Juniorvertreterin der Künstlervereinigung " Les MontmARTrois en Europe klick aufs Bild zu ihrer Website
Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner
Gesprochene Texte mit Musik von Christin Amy Artner

   

 

 

 

Ein großer Teil der hier gezeigten Bilder sind Produkte die in der Künstlerkolonie von Les MontmARTrois en Europe in Mijas - Pueblo entstanden sind. Die Texte sind ausschließlich von Ulrich Häusler - dem Gründer von Les MontmARTrois en Europe & IVQS Schauspiel - Premium